Italienische Filmtage 2020

22. bis 28. Oktober

Wir zeigen alle Filme im italienischen Original mit deutschen Untertiteln.

Das Programmheft mit Informationen zu allen Filmen können Sie hier herunterladen: PDF-Format.


Bangla

So 25.10. | 20:00

Mo 25.10. | 20:00

Di 27.10. | 20:00

IT 2019, 87 Min.

R: Phaim Bhuiyanmit: Phaim Bhuiyan, Carlotta Antonelli, Alessia Giuliani, Rishad Noorani, Pietro Sermonti u.a.

Phaim, ein 22-jähriger Muslim mit bengalischen Wurzeln, lebt mit seiner Familie in dem multi-ethnischen Stadtteil Torpignattara in Rom. Sein Geld verdient er als Aufseher in einem Museum, nebenbei ist er Kopf einer Rockband. Wäh-rend eines Konzerts lernt er Asia kennen und die beiden verlieben sich. Aber Phaim müsste eigentlich eine bengalische Frau heiraten ... Ein Clash der Kulturen als Romantic Comedy.


Il colpo del cane – Der ganz große Coup

Do 22.10. | 20:30

Sa 24.10. | 22:30

So 25.10. | 18:00

IT 2019, 93 Minuten

R: Fulvio Risuleo mit: Edoardo Pesce, Silvia D’Amico, Daphne Scoccia, Anna Bonaiuto, Vittorio Viviani, Federico Tocci u.a.

Am ersten Tag ihres neuen Jobs als Hundesitter müssen Rana und Marti hilflos mit ansehen, wie ihnen eine französische Bulldogge geklaut wird, die ihnen von einen reichen älteren Dame anvertraut wurde. Eine rasante und herrlich verrückte Komödie, die auch die ganz eigene Welt der römischen Vorstädte einfängt, die selten zu Kino-Ehren kommt.


La Dea Fortuna – Die Göttin Fortuna

Fr 23.10. | 18:00

Sa 24.10. | 15:30

Mi 28.10. | 18:00

IT 2019, 118 Min.

R: Ferzan Özpetekmit: Stefano Accorsi, Edoardo Leo, Jasmine Trinca, Serra Yilmaz, Filippo Nigro u.a.

Alessandro und Arturo sind ein festes Paar. In dem weltoffenen römischen Stadtteil Ostiense ist eine schwule Beziehung etwas ganz Normales, wenn auch nicht frei von Krisen. Als plötzlich Annamaria wegen eines Krankenhausaufenthalts ihre beiden Kinder bei Alessandro und Arturo unterbringt, stellt dies alle Beteiligten vor völlig neue Herausforderungen... Charmante und warmherzige Komödie mit queerem Touch.


Palazzo di giustizia – Justizpalast

So 25.10. | 14:00

Mo 26.10. | 20:00

IT 2019, 84 Min.

R: Chiara Bellosimit: Bianca Leonardi, Sarah Short, Daphne Scoccia, Nicola Rignanese, Giovanni Anzaldo u.a.

Vor der geschlossenen Tür eines Gerichtssaals warten zwei Mädchen. Während ihre Väter sich drinnen in einem komplizierten Prozess um Mord oder Totschlag gegenüberstehen, wissen die Töchter draußen nicht, was tun. Ganz auf diesen einen Ort konzentriert, rückt die Regis-seurin vermeintliche Randfiguren und Neben-schauplätze ins Zentrum, die ungewohnte, im-mer neue Perspektiven auf das Drama eröffnen. Mütter und Stiefmütter kommen und gehen. Belegte Brote, Nudeln mit Tomatensoße und ein kleiner Spatz erzählen eigene Geschichten. Chiara Bellosis Debütfilm, auf der diesjährigen Berlinale uraufgeführt, ist eine spannende neue Stimme im italienischen Kino.


La scomparsa di mia madre – Das Verschwinden meiner Mutter

Fr 23.10. | 16:00

Di 27.10. | 18:00

IT 2019, 94 Min., FSK: ab 12 J.

R: Beniamino Barresemit: Benedetta Barzini, Beniamino Barrese, Lauren Hutton, Michela Rossi u.a.

Was für eine Karriere: Jet-Set-Supermodel, engagierte Feministin, Journalistin und Do-zentin – Benedetta Barzini hat in ihrem Leben schon einige Widersprüche verbunden. Mit 75 Jahren hat die einstige Muse von Andy Warhol und Salvador Dalì mit ihrem früheren Leben abgeschlossen und will verschwinden. Dass ihr Sohn Beniamino nun einen Film über sie drehen will, löst zwischen den beiden eine unerwartete Zusammenarbeit und zugleich Konfrontationen vor der Kamera aus.


Martin Eden - Vorpremiere

Fr 23.10. |20:30

IT 2019, 129 Min.

R: Pietro Marcellomit: Luca Marinelli, Giustiniano Alpi, Jessica Cressy, Vincenzo Nemolato, Marco Leonardi u.a.

Freie Adaption des gleichnamigen Romans von Jack London, in dem ein junger Mann aus der Arbeiterschicht eine Tochter aus gutem Hause kennenlernt, durch sie seine Liebe zur Bildung und zur Literatur entdeckt und den Entschluss fasst, Schriftsteller zu werden. Allerdings entpuppt es sich als zäher, langwieriger Kampf, aus seinen Ambitionen eine Karriere als professioneller Schriftsteller zu machen. „Martin Eden“ befindet sich in der Vorauswahl für den Europäischen Filmpreis 2020.


Il sindaco del Rione Sanità - Der Bürgermeister

Fr 23.10. | 22:30

Sa 24.10. | 20:15

Mi 28.10. | 20:30

IT 2019, 115 Min., FSK: ab 12 J.

R: Mario Martonemit: Francesco Di Leva, Massimiliano Gallo, Roberto De Francesco, Adriano Pantaleo, Daniela Ioia u.a.

Antonio Barracano ist die einflussreichste Person in Neapels Stadtviertel Rione Sanità und lässt sich gerne „sindaco“, also Bürgermeister nennen, auch wenn er nie gewählt wurde. Wer ein Problem hat, meldet sich bei Barracano, und der lässt auf seine eigene Weise Gerechtigkeit walten. Als jedoch eines Tages ein junger Mann vor ihm steht, der seinen Vater umbringen will, gerät Don Antonio an seine Grenzen. Eine mitreißende Verfilmung des berühmten Theaterstücks von Eduardo de Flippo, das Mario Martone geschickt für die Gegenwart adaptiert hat und in dem sich Spannung und Humor die Waage halten.


Pane e tulipani – Brot und Tulpen

Sa 24.10. | 18:00

So 25.10. | 15:30

IT 2000, 115 Min., FSK: ab 0 J.

R: Silvio Soldini mit: Licia Maglietta, Bruno Ganz, Giuseppe Bat-tiston, Marina Massironi, Antonio Catania u.a.

Rosalba wird bei einem Familienausflug auf ei-ner Raststätte vergessen. Sie wollte schon immer nach Venedig, trampt kurzerhand dort hin und sucht nun eine Bleibe für die Nacht.Sie findet den traurigen, romantischen Feingeist und Kellner Fernando, der sie – freundlich, aber in höflicher Distanz – bei sich unterbringt. Am nächsten Tag findet sie sogar einen Job bei einem alten anarchistischen Blumenhändler ...Romantische Komödie mit Licia Maglietta und dem unlängst verstorbenen großen Schweizer Schauspieler Bruno Ganz. Ihm ist diese Wieder-aufführung nach 20 Jahren als kleine Hommage gewidmet